Willkommen bei WEBDEZINER.de

Ein Webdesign Blog in deutsch.

Hier findest Du neueste Informationen, Tutorials und Ressourcen zum Thema Webdesign in deutscher Sprache.

Viel Spaß beim Stöbern und Nachmachen. Denn dafür ist dieser Blog da!

Anmeldung

Passwort vergessen?

Registrierung


Nach oben.

SEO – Suchmaschinenoptimierung für WordPress

Kleinigkeiten, die über eine gute Google-Platzierung entscheiden

Die Bots von Google und Co. sind kleine Robotor, die über Deine Seite kriechen und alles fressen, was sie kriegen können. Sie beginnen Deine Seite oben links zu betreten und kriechen unten rechts wieder raus. Daher solltest Du versuchen, Deinen generierten Quelltext ein wenig zu manipulieren.

Als erstes darfst Du nie vergessen, Deinen Bildern alternative Titel zu geben. Denn das ist das einzige, was der Bot sieht. Steht das Bild dann noch im Zusammenhang mit dem Thema Deines Artikels, dann ist es perfekt. Überleg Dir also den Titel Deines Bildes für Google, nicht für Dich. Er soll nicht Dir und Deiner Ordnung dienen. Und gib doch Deinen Bildern noch eine Beschreibung (Caption), die dann unter Deinem Bild angezeigt werden. Das wird die Bots freuen, denn Sie können noch mehr fressen.

Notwendigkeiten in der Suchmaschinenoptimierung für WordPress

Ihr solltet Euch unbedingt das Plugin All in One Seo Pack herunterladen und Euch damit vertraut machen. Es wird Euch in Google bei intelligenter Handhabe nach oben katapultieren. Zusätzlich braucht Ihr noch einen XML-Sitemap-Generator. Ich benutze diesen Generator. Jedoch gibt es mehrere Generatoren, die Wahl ist Euch überlassen. Jedoch geht ohne Sitemap-Generator gar nichts.

Vergebene Chancen in der Suchmaschinenoptimierung

Du hast mit Sicherheit eine Menge Links in deinem Blog. Zum Beispiel den Link zum Anmelden und zum Registrieren. Den Link zu Deinen Artikeln und so weiter. Mach Dir die Mühe und füge die Links eigenhändig in Dein Template ein. Zum Beispiel den Link zum Anmelden/Registrieren oder die Links zu statischen Seiten wie Kontakt, Impressum und der Startseite. Dann gibst Du den Links auch wieder einen Titel mit dem title-Tag und bringst wieder sog. Keywords unter. Fressen für die Bots…

Das gleiche machst Du mit Deinen Feeds. Die bringst Du am besten noch einmal am Ende Deiner Seite unter und gibst Ihnen wieder eigene Titel. Die Titel sollten natürlich den Namen Deines Blogs und den Zweck enthalten. Fressen, Fressen, Fressen.

Vergiss nicht, die Bots sind hungrig und wollen gefüttert werden. Aber Vorsicht! Übertreibe es nicht!

Zusammenfassung

  1. Namen und Sinn des Blogs gut überdenken
  2. Überschriften zweck- und sinngemäß wählen
  3. Template überarbeiten
  4. ggf. Links eigenhändig in Template integrieren
  5. weiterführende Links unbedingt durchlesen!

Linksammlung SEO – Suchmaschinenoptimierung für WordPress

Artikel twittern

Weitere Artikel

Folgende Artikel könnten Dich auch interessieren:

1 Trackback | Danke für den Trackback!

  1. Von zielgruppe-ich.de am 25. Mai 2009 um 10:45

    WordPress SEO – Pimp my Blog for Google…

    SEO-technisch bin ich kein Experte, jedoch verfolge ich schon seit Jahren mehr oder weniger intensiv. Es interessiert mich deswegen sehr, da verschiedene Meinungen herrschen, Suchmaschinen ihre Gewichtungen hin und wieder ändern und immer wieder…

Kommentar schreiben

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Notwendige Felder markiert... *

*
*